Home
News
Book
Conferences
Art Interventions
Documentary Film
The Karamoja Campaign
Karamoja in Focus
In the media
Resources
Chatroom

     updated Thu, 01 Jan 1970 01:00:00 +0100

English |Français |Deutsch | Contact | Masthead


Karamoja

 

Karamoja

Karamoja im Fokus

 

Karamoja ist eine semi-aride Region im Nordosten Ugandas und grenzt an Kenia und den den Sudan. Die Region zählt über eine Million Einwohner, darunter die halbnomadischen Stämme der Karimojong und Pokot. Während ihre traditionelle Lebensweise als Viehnomaden gefährded ist, sind beide Stämme auch wegen ihrer bewaffneten Viehraubzüge gefürchtet. Karamoja ist eine Region in der Krise, heimgesucht von Waffen (wie dem AK-47, auch bekannt als Kalaschnikow), Bevölkerungsexplosion, Klimawandel, Grenzkonflikten und schwierigen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsproblemen. Aber Karamoja ist mehr als nur ein Brennpunkt für eine wachsende Krise: in Karamoja entfalten sich die komplexen Themen Entwicklung und Nachhaltigkeit in all ihren Dimensionen: ökologisch, geschichtlich, kulturell, wirtschaftlich und politisch.

 

Spezielle Themen

Wir haben fünf Themen ausgewählt, die die Komplexität der Herausforderungen in Karamoja illustrieren: die traditionelle Kultur Karamojas, das Halbnomadentum und seine Zukunft, der Einfluss des Klimawandels, die Problematik des Waffenhandels und der regionalen Sicherheit sowie die humanitäre Hilfe und Entwicklung der Region.