Vorträge auf der Nachhaltigkeits-Konferenzwoche in Lüneburg

Seit 2009 veranstaltet die Universität Lüneburg jährlich als Abschluss des Moduls – Wissenschaft trägt Verantwortung, die Konferenzwoche, dieses Jahr mit dem Motto Aufbruch.
Während die Erstsemester Ihre Prüfungsleistungen in unterschiedlichen Formaten ablegen, halten überall auf dem Campus verteilt verschiedenste Akteure aus dem Feld Nachhaltigkeit Vorträge, Podiumsdiskussionen, organisieren Workshops und Kunstaktionen.
Gäste sind u.a. Bremens ehem. Umweltsenator Reinhard Loske, Klaus Töpfer (per Skype), die Commons-Aktivistin Silke Helfrich, Beuys-Schülerin Shelley Sacks, taz-Chefreporter Peter Unfried, Maja Göpel vom Wuppertal Institut, aber auch Heinrich Herm Stapelberg, ein Vertreter vom Mineralölkonzern ExxonMobil, der für ein Podiumsgespräch zum kontroversen Thema Fracking eingeladen ist.

Umrahmt werden die unzähligen Vorträge und Diskussion von Events wie der EcoGameShow, Filmpremieren über nachhaltigen Konsum, Live-Musik-Acts und einer Abschlussparty.

Einige der ausgewählten Vorträge:

Der Eintritt ist immer frei und die meisten Ereignisse sind für externes Publikum geöffnet.

Für mehr Informationen und eine komplette Liste der Events rund um die Konferenzwochen, klicken Sie hier