Die Plastikmüll-Debatte im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Als erste Station zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg noch bis zum 31. März 2013 die Wanderausstellung Endstation Meer? Das Plastikmüll-Projekt des Museum für Gestaltung Zürich

6,4 Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr im Meer. Um nur eine Ahnung vom Ausmaß dieser Katastrophe zu vermitteln, türmt sich im Zentrum der Ausstellungsfläche im MKG ein gigantischer Berg aus Plastikmüll – zusammengetragen aus drei Weltmeeren. Die Ausstellung thematisiert die Probleme und Folgen von Plastikmüll im Meer, die Folgen der Verschmutzung für die Natur und den Menschen sowie verschiedene Lösungsansätze für dieses globale Problem. Zum anderen wirft sie einen kritischen Blick auf die Konsum- und Wegwerfgesellschaft, in der das Material Kunststoff eine große Rolle spielt. Mit Filmen, Fotografien, Zeichnungen, Objekten, Installationen, Cartoons und Konsumartikeln bietet die Ausstellung Einblick in das Problem Plastik und klärt über zahlreiche Sachverhalte und Zusammenhänge auf.

Nach der Neueinrichtung der Dauerausstellung Design richtet das MKG somit den Fokus auf die Hintergründe und die Folgen von Design und Produktion, auf die negativen Seiten von Massenkonsum und von der vermeintlich endlosen Verfügbarkeit der Dinge.

Mit einem umfangreichen Rahmen- und Vermittlungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene widmet sich das MKG darüber hinaus aktuellen Fragen des Nachhaltigkeitsdiskurses. Zentral ist dabei die Diskussionsreihe „Die Plastikmüll-Debatte“, die an insgesamt sieben Veranstaltungsabenden Fragen an Designer, Wissenschaftler, Umweltschützer und Vertreter aus Industrie und Wirtschaft stellt: Was sind beispielsweise die Problematiken, Möglichkeiten und Grenzen des Materials Plastik? Welche Strategien zur Wiederverwertung von Müll gibt es? Wie kann man Plastik im Alltag vermeiden? Was ist nachhaltiger Konsum? Welche Rolle spielen Museen in der komplexen Nachhaltigkeitsdebatte? Wie sieht ökologisches Design aus? Und gibt es das überhaupt? Das MKG lädt die Besucher ein, diese Fragen mit den Experten zu diskutieren.

Weitere Informationen bietet die Homepage www.plasticgarbageproject.org

Kommende Themen und Termine der „Plastikmüll-Debatte“:

Konsum vs. Nachhaltigkeit? Die Qual der Wahl
Donnerstag, 21. Februar 2013, 19 Uhr, Design-Lounge

Reduce, Reuse, Recycle? Umgang mit Müll
Donnerstag, 7. März 2013, 19 Uhr, Design-Lounge

Nachhaltigkeit – eine Utopie? Der Ausblick
Donnerstag, 21. März 2013, 19 Uhr, Design-Lounge im MKG