Eat inn Utopia

Hamburg

In Kooperation mit der kunst altonale plant Cooking Gardens am Sonntag, dem 3. Juni 2012, auf dem Spritzenplatz in Hamburg eine kulinarische Intervention. Inmitten einer frischen Garteninstallation dürfen sich geladene Gäste aus dem Stadtteil auf ein kostenloses Biomenü in mehreren Gängen freuen. Thematisch begleitet werden soll das Bankett am Abend durch kulinarisch-literarische Lesungen mit Schauspielerin Ulrike Johannson. Danach sorgt das Duo Weber und Wendt für die musikalische Untermalung.

Cooking Gardens ist eine Initiative aus Hamburg von bildenden KünstlerInnen und Bio-Landwirten, die es sich zur Aufgabe macht zeichensetzende Eat-Art-Interventionen Raum zu geben. Dabei soll der Bogen zwischen lokalem Stadtraum und Globalität sowohl kulinarisch, wie auch künstlerisch gespannt werden. Cooking Gardens läd zu öffentlichen Mahlzeiten ein, welche sowohl saisonalen, regionalen, öko-nachhaltigen und sozialen Ansprüchen gerecht werden wollen.

Im Team von Köch_innen und Künstler_köchinnen präsentiert Cooking Gardens das Kochen und Essen installativ. Künstlerische Aspekte liefern dabei die Mahlzeiten und die mobile Küche: Auf dem Teller landet die Idee eines entschleunigten guten Lebens – in gemeinschaftlicher Atmosphäre und im Austausch mit anderen, wird diese Idee den Essern schmackhaft gemacht. Der öffentliche Koch- und Essraum stellt die Bühne für eine experimentelle, künstlerisch-performative Utopie einer Welt mit zufriedenen, nachhaltig handelnden Erzeuger- und Verbrauchergemeinschaften.

Mehr Informationen zur Initiative finden sich auf der Seite von Cooking Gardens.