Klimapiraten bei Cultura21

Am 22. Januar 2011 fand nach der Wir-haben-es-satt-Demo im Rahmen des Tages zur gesellschaftlichen Teilhabe des Maxim Gorki Theaters die vorerst letzte Aktion der Klimapiraten statt: ein Piraten-Flashmob in Mitte.

Die Klimapiraten engagieren sich mit kreativen und partizipativen Aktionen für eine schnelle Energiewende hin zu 100% Erneuerbaren Energien und gegen den Bau des Kohlekraftwerks in Brunsbüttel. Unter dem Banner von SüdWestStrom haben sich über 50 Stadtwerke verschworen, um ein Steinkohlekraftwerk in Brunsbüttel zu bauen. Doch der Neubau des Kraftwerkes würde eine klimafeindliche fossile Energiepolitik für die nächsten 30-40 Jahre zementieren und die deutschen Klimaziele unerreichbar machen.

Bei den Aktionen der Klimapiraten ist es wichtig den Stadtwerken zu zeigen, dass sie die Vorreiter einer zukunftsweisenden Energieversorgung werden können. In einigen Regionalgruppen und dem Navigationsteam, das sich wöchentlich trifft, planen und organisieren die Klimapiraten die nächsten Schritte. Seit Sommer 2010 segeln sie gemeinsam unter dem Dach von Cultura21. Viele weitere Infos gibt es unter www.klimapiraten.net.