Buch und Ausstellung: Il Gambero Nero

Zeit: 2006
Ort: Piemont (Italien), Köln
Projektleitung: Davide Brocchi
Cultura21-Beteiligung: Partnerschaft

Italienische Kochkultur hinter Gitter: ein alternatives Kochbuch

Seit Juli 2005 vertritt die Agentur Cultura21 offiziell ein einzigartiges Projekt aus Italien, das soziale und kulturelle Aspekte miteinander verbindet. Der Journalist Michele Marziani und der Fotograf Davide Dutto haben 2004 ein Jahr lang eine geschlossene Anstalt in Piemont (der Region um Turin) besucht und die Frage nach der Kochkultur im Gefängnis als außergewöhnlichen Zugang zu der Lebenswelt der Straftäter benutzt. Dabei ist das alternative Kochbuch „Il Gambero Nero“ entstanden. Der Titel ist eine Anspielung auf die prominente italienische Kochbuchreihe „Il Gambero Rosso“ (rote Gambas).
Fotografien von Davide Dutto

Die außerordentlich schmackhaften Rezepte sind das Ergebnis kreativer Kochversuche der Insassen auf campingartigen Gaskochern mit den wenigen verfügbaren Zutaten. „Il Gambero Nero“ ist aber mehr als nur ein Kochbuch. Die 100 schwarz-weißen Bilder von Davide Dutto bieten einen eindrucksvollen Einblick über die abgeschottete Menschlichkeit an den gesellschaftlichen Grenzen. Das fotografische Material mit den Kommentaren von Michele Marziani bildet die Basis einer Ausstellung im „Gefängnisformat“.

Die Agentur Cultura21 sucht Ausstellungs- und Veranstaltungsorte für das Projekt – sowie Unterstützer.

Kontakt
Davide Brocchi
Dipl.-Soz.Wiss.
Institut Cultura21 e.V.
E-Mail: davide.brocchi (at ) cultura21.org