Band 3 in der Cultura21 eBooks Reihe zur Kultur und Nachhaltigkeit

Die Cultura21 eBooks Reihe zu Kultur und Nachhaltigkeit stellt Befunde aus inter- und transdisziplinären Perspektiven von Forschung und Praxis vor.

Städte werden zunehmend unter Begriffen wie „Creative Cities“ oder „Creative Class“, die die Bedeutung von Kultur betonen, verstanden. Die Auswirkungen dieser Konzeptualisierung auf den städtischen Raum werden unter anderem durch soziologische Analysen kritisiert. Diese Kritik ermöglicht auch einen Blick auf die „Kultur der Un-Nachhaltigkeit“ und damit welche Tendenzen innerhalb des Konzepts der „Creative Cities“ eher bedenklich sind. Darauf aufbauend kann der Ansatz der „kreativen Stadt“ neu betrachtet werden und welche Rolle Künstler innerhalb der „Kulturen der Nachhaltigkeit“ spielen können. Das Überdenken von Kreativität im Sinne der Nachhaltigkeit kann mögliche neue Rahmen schaffen, um „Sustainable Creative Cities“ zu unterstützen.

Julia Hahn (1981) hat Angewandte Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg studiert.

PDF herunterladen: Vol. 3: Julia Hahn: Creative Cities and (Un)Sustainability – Cultural Perspectives

This post is also available in: Englisch Französisch