Weimarer Sommerkurs: Ästhetische Bildung als Grundlage einer zukunftsfähigen Gesellschaft

Vom 13. bis 27.08.2011

Der beste Weg zu einer humaneren Gesellschaftsform ist die Veränderung des menschlichen Denkens und Wahrnehmens durch sinnliche, ästhetische Erfahrungen. Der Kurs „Ästhetische Bildung als Grundlage einer zukunftsfähigen Gesellschaft“ unter der Leitung Hildegard Kurts geht auf Spurensuche nach den Ursprüngen dieses Gedankens der ästhetischen Bildung. Gemeinsam mit Teilnehmenden aus aller Welt leben und arbeiten Sie zwei Wochen lang inmitten der europäischen Kulturstadt Weimar.

Die Internationalen Sommerkurse finden seit dem Jahr 2000 jährlich in Weimar statt. Dieses Jahr sind sie durch das Thema „Weimar – Ort utopischen Denkens“ inhaltlich verbunden. In einer engen Auseinandersetzung mit klassischen Schriften, die den jeweiligen Status Quo infrage stellten und Wunschbilder der Zukunft entwarfen, wird hier nach kulturellen Konturen einer zukunftsfähigen Welt gesucht. Die Textlektüre einer Auswahl an Schriften Herders, Beuys, Goethes, Gropius und Kandinskys stellt eine interdisziplinäre, kritische und kreative inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Bauhaus dar. Der Kurs bietet neben Vorträgen und Diskussionen auch verschiedene Möglichkeiten zur Entfaltung eigener kreativer Potenziale. Teilnehmende des Kurses vergangener Jahre berichten, dass die Aktionen, Interventionen und Performances, welche von den Teilnehmenden zum Ende des Kurses konzipiert und durchgeführt wurden, eine erstaunliche persönliche und kollektive Entwicklung greifbar machten.

Herzlich eingeladen sind sowohl Studierende, als auch Personen jeden Alters, die sich in ihrem jeweiligen Arbeitsfeld mit der Bedeutung von ästhetischer Bildung für eine zukunftsfähige Gesellschaft auseinander setzen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: www.sommerkurse-weimar.de

Sollte die Teilnahme an den Sommerkursen aufgrund Ihrer persönlichen finanziellen Situation ansonsten nicht machbar sein, gibt es auch die Möglichkeit sich auf ein Teilstipendium zu bewerben. Der Bewerbungsschluss ist der 30.04.2011.