Petition: Verbot von Plastiktüten

Die Berliner Initiative Projekt Umdenken – Agentur für gesellschaftlichen Wandel setzt sich mit einer Online-Petition für ein Verbot von Plastiktüten in Deutschand bis 2014 ein. Die Petition ist an Peter Altmaier, Bundesminister für Umwelt und Naturschutz, sowie Philip Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, gerichtet und wird an diese verschickt sobald genügend Unterschriften gesammelt sind.

Die Umweltschädlichkeit des ungeregelten Gebrauchs von Plastiktüten ist bereits bekannt und gilt als eins der Symbole der Wegwerfgesellschaft; 500 Plastiktüten benutzt ein durchschnittlicher EU-Bürger pro Jahr und im Schnitt circa 23 Minuten lang. Besonders das Ökosystem Meer wird durch Unmengen von langlebigem Kunststoff stark belastet, was oft zu regelrechten Plastikmeeren führt.
Dazu kommt dass die Herstellung von Plastiktüten Erdöl, eine endliche Ressource, beansprucht.

Als Alternativen sind besonders langlebige (Stoff-)Taschen sinnvoll. In der Petition wird beispielweise darauf hingewiesen, dass mit Hilfe steuerlicher Regelungen Taschen aus nachwachsenden Rohstoffen günstiger sind als Taschen auf erdölbasierten Rohstoffen.

Die EU-Kommission erwägt derzeit ein Verbot von Plastiktüten und in einigen Teilen der Welt ist ein Verbot von Plastiktüten bereits eingeführt (Bhutan, Bangladesh, Indien, Italien).

Zur Petition gelangen sie hier.