NEULAND betreten – EXPEDITION in die AUEN

Expeditionsgebiet

Was ist im Diamantgraben vergraben? Wer waren die Ureinwohner der Pionierinsel? Was haben die Wilhelmsburger Vogelfänger gesungen?
Diese und andere Fragen kommen in den Sinn, wenn man den Abschnitt der Süderelbe im Süden von Wilhelmsburg (Hamburg) erkundet. Inspiriert durch das Kunst- und Forschungsvorhaben „Freie Flusszone Süderelbe“ (siehe Eintrag vom 16.05.2013) bieten diesen Sommer eine Grafikerin und bildende Künstlerin, eine Diplombiologin und eine Umweltwissenschaftlerin an drei Terminen eine Fahrradtour an, um den „hypothetisch geschlossenen“ Abschnitt der Süderelbe zu entdecken. Die Teilnehmer_innen sind herzlich eingeladen an einer Utopie für die Süderelbe mitzubasteln und das Wort wörtlich.

Sonntags, den 28. Juli, 25. August, 22. September 2013 von 12 – 19 Uhr

Ort der Veranstaltung ist die Süderelbe zwischen Stillfiorn, Moorwerder, Neuland und Fünfhausen.

Treffpunkt: 12.00 Uhr S-Bahnhof Harburg, Ecke Schlachthofbrücke, Hörstener Straße (es gibt am S-Bahnhof Harburg Fahrstühle und man darf am Sonntag ganztags Räder in der S-Bahn mitnehmen).

Anmeldung: livbahia [at] hotmail [dot] de, Tel.: +49 40 410 17 67, bitte geben Sie Ihre Internetadresse und Telefonnummer an.

Teilnahmegebühr: Bei Knappheit 10 Furo oder weniger, sonst 20 Furo oder mehr.

Führung/Referentinnen: Diana Becker, Grafikerin und bildende Künstlerin; Liv Pedersen, Umweltwissenschaftlerin; Vera Stadie, Biplombiologin, Dozentin.
Für mehr Informationen, siehe Flyer: neuland-betreten