Urban Transitions – 11. Bundesweites Doktorandenkolleg zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Am 11. und 12. November 2011 an der Bergischen Universität Wuppertal – Call for papers bis zum 10. Oktober 2011

„Politik und Wissenschaft haben in den aktuellen Debatten um Maßnahmen zur Eindämmung der Auswirkungen des Klimawandels und zur Schaffung von Alternativen zu begrenzten Reserven fossiler Brennstoffe die Stadt als zentrale Handlungsebene identifiziert. Dabei konzentrieren sich notwendige Transformations? und Wandlungsprozesse ? „TRANSITIONS“, vor allem auf bestehende urbane Räume und betreffen sowohl bauliche Strukturen, urbane Freiräume, Mobilität sowie die Lebensgewohnheiten im Allgemeinen.“

Willkommen sind beispielweise Beiträge beispielsweise aus den Disziplinen der Stadtplanung, Raumplanung, Architektur, Soziologie, Kulturwissenschaften, Ethnologie und weiterer verwandter Wissenschaften, die sich mit nachhaltiger Stadtentwicklung auseinandersetzen.

Abstracts mit max. 300 Wörtern, in denen Ziele, Inhalte, Methoden und Ergebnisse der eigenen Arbeit beschrieben werden, können bis zum 10. Oktober 2011, versehen mit einem kurzen CV, per Mail an: staedtebau@uni?wuppertal.de in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden.

Weitere Informationen unter www.arch.uni-wuppertal.de und www.nse-netz.de