Aufruf: Posterwettbewerb von Germanwatch e.V. zum Thema Klimagerechtigkeit

Der Posterwettbewerb zum Thema Klimagerechtigkeit hat sich zum Ziel gesetzt, die in der Zeit internationaler Zusammenarbeit immer wichtiger werdende Thematik einem breiten Publikum zugänglich und bewusst zu machen. Daher gilt es, ansprechende Plakate zu gestalten, die den Bürger direkt ansprechen und deren Schwerpunkt auf Handlungsmöglichkeiten liegen soll. Somit erfolgt eine Verbindung von künstlerischer Arbeit und der Behandlung aktueller politischer Themen.
Es können folgende Themenfelder bearbeitet werden:

  • Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Entwicklungsländern
  • Klimaschutz als Beitrag zu globaler Gerechtigkeit
  • Verursacher des Klimawandels und Betroffene
  • Klimaschutz als Zukunftschance für Entwicklungsländer
  • Internationale Klimafinanzierung
  • Internationale Koalitionen für eine ambitionierte Klimapolitik
  • Drei Dimensionen der internationalen Klimagerechtigkeit

Zur Teilnahme an dem Wettbewerb werden alle klima- und entwicklungspolitisch Interessierten aufgerufen, vor allem aber Studierende und Berufeinsteiger aus dem Bereich der darstellenden Kunst.
Für Informationen zu Hintergründen, zur Umsetzung des Wettbewerbs und zur Verwendung der Entwürfe siehe http://www.germanwatch.org/zeitung/2011-4-poster.htm
Es wird ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 1800 € vergeben, das sich wie folgt aufteilt: 1. Platz: 1.000,- €   |   2. Platz: 500,- €   |   3. Platz: 300,- €
Einsendeschluss für die Entwürfe an klima [at] germanwatch [dot] org  ist der 15. Februar 2012.
Alternativ werden auch Vorschläge per Post an folgende Adresse angenommen:
Germanwatch e.V., Stichwort Posterwettbewerb, Kaiserstr. 201, 53113 Bonn